Über 130 Standorte in Deutschland
Qualität seit über 50 Jahren
Blumenversand mit Wunschlieferdatum
Zum Hauptinhalt

Ärmel hoch­krempeln Spaten holen ...

und die Schubkarre bereitstellen, doch bevor Du loslegst, sollten folgende Fragen beantwortet sein:

 

  • Wo im Garten ist genügend Platz?
  • Soll der Baum oder Strauch in die Höhe oder Breite wachsen?
  • Was für ein Baum oder Strauch soll es eigentlich sein?

 

Wann pflanze ich einen baum?

Die perfekte Zeit zum Setzen eines Baumes liegt im Herbst und Frühling. 

Grundsätzlich kannst Du getopfte Bäume ganzjährig pflanzen, solange kein Frost einsetzt. Wurzelnackte Bäume haben einen natürlichen Wurzelwuchs und können gut im Herbst gepflanzt werden.

Vorteil der Frühjahrs­planung.

Die perfekte Zeit zum Setzen eines Baumes liegt im Herbst und Frühling

Grundsätzlich kannst Du getopfte Bäume ganzjährig pflanzen, solange kein Frost einsetzt. Wurzelnackte Bäume haben einen natürlichen Wurzelwuchs und können gut im Herbst gepflanzt werden.

Wo pflanze ich einen Baum?

Bäume mögen keine verdichteten und undurchlässigen Böden, da diese für Staunässe in Regenperioden und Wassermangel bei Trockenheit und Hitze sorgen. 

Ein gut gelockerter Boden ist ideal für die Baumpflanzung, da die Baumwurzeln sich so optimal ausbreiten können. 

Wie Pflanze ich einen baum?

1. Vorbereiten

Entferne das Netz vom Wurzelballen
und auflockere vorsichtig die Erde. 

2. Wässern

Wässere Deinen Baum vor dem
Einpflanzen mind. 30 Minuten. 

3. Stabilisieren

Setzte zur Stabilisierung einen Stützpfahl auf der Windseite (Westen), je nach Größe des Baumes können es auch mehrere sein. Achte darauf, dass der Pfahl tief genug sitzt und stabil ist.

4. Pflanzenloch ausheben

Hebe das Pflanzloch aus. Dieses sollte ca. drei Mal so groß wie der Wurzelballen sein.

5. Erde Düngen

Mischen Sie der Erde aus dem Pflanzloch Dünger/Kompost oder Pflanzerde bei.

6. Wurzelballen einsetzen

Fülle etwas Erde ins Pflanzloch und setze darauf den Wurzelballen. Fülle das Loch mit dem restlichen Erdgemisch und drücke diese gut an. 

7. Befestigen

Befestige den Baum am Stützpfahl.

8. Gießrand Formen

Jetzt benötigt der Baum noch Wasser. Forme einen Gießrand und Wässer ausgiebig. Fertig!

9. Schützen

Verteile eine etwa 5 Zentimeter dicke Schicht Rindenmulch über die Pflanzstelle. So verdunstet das Wasser langsamer und Unkraut hat keine Chance.

Wie pflege ich meinen Baum?

Bäume oder Gehölze fühlen sich bereits mit einer mäßigen Düngung in der Wachstumszeit von April bis Oktober sehr wohl. 

Wieviel Wasser ein Strauch oder Baum benötigt hängt von seiner Größe, dem Standort und der Jahreszeit ab. Sobald die Bäume Blätter tragen steigt der Wasserbedarf, da über diese Feuchtigkeit verdunstet. 

Generell lässt sich sagen, dass etwa 30 Liter pro Quadratmeter Wurzelbereich nötig sind. Bei Großen Bäumen und in der Fruchtzeit kann dies aber deutlich mehr sein.

Natürlich freuen sich ältere Bäume in den heißen und trockenen Sommern ebenso über Unterstützung durch wässern, wie junge Bäume, welche für einen guten Start und ein gesundes Wachstum regelmäßig mit Wasser versorgt werden sollten. Besonders bei jungen Bäumen ist dies wichtig, da ihre Wurzeln noch nicht tief genug gewachsen sind um an tiefere Wasserspeicher zu gelangen. Gieße einmal die Woche ausgiebig und vergesse auch Deine Pflanzen im Kübel nicht.

Bodenschutz
Um das Bodenleben zu fördern eignet sich besonders Rindenmulch zur Abdeckung des Pflanzlochs. Eine 5 Zentimeter dicke Schicht ist ausreichend und hält zusätzlich noch ungewolltes Unkraut fern. 
Im Winter können die jungen Bäume durch abdecken der Wurzelscheibe mit Stroh oder Laub zusätzlich vor Frostschäden im Wurzelbereich geschützt werden.